Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 09 2020

Fuchsvonfrueher
Reposted fromlaserpony laserpony
Fuchsvonfrueher
Reposted fromlaserpony laserpony
Sponsored post
feedback2020-admin

July 08 2020

Fuchsvonfrueher

July 01 2020

Fuchsvonfrueher
1946 e31e
Reposted fromsosna sosna viaginseng ginseng

June 23 2020

Fuchsvonfrueher

June 10 2020

Fuchsvonfrueher
3573 4cdd
Reposted fromGIFer GIFer viaKobajashi Kobajashi
Fuchsvonfrueher
9025 2c90
Reposted fromteijakool teijakool viagruetze gruetze

June 09 2020

Fuchsvonfrueher
5900 1cfc
Only 90s people will understand ...
Reposted fromtgs tgs viaginseng ginseng

June 06 2020

Fuchsvonfrueher
5348 b798 500
Reposted fromexistential existential

June 01 2020

Fuchsvonfrueher
0655 a6e7
Reposted frommaybeyou maybeyou viarhubarbrr rhubarbrr

May 26 2020

Fuchsvonfrueher
2503 f130
Reposted fromfeegloo feegloo
Fuchsvonfrueher
1858 9f44 500
Reposted fromexistential existential viaXOrangoutan XOrangoutan
Fuchsvonfrueher
Fuchsvonfrueher

"Stell dir für einen Moment vor, du wärst im Jahr 1900 geboren. Wenn du 14 Jahre alt bist, beginnt der 1. Weltkrieg und endet, wenn du 18 wirst mit 22 Millionen Toten weltweit. Kurz darauf beginnt die weltweite Pandemie der Spanischen Grippe mit 50 Millionen Todesopfern. Sie dauert an, bis du 20 Jahre alt bist.

Wenn du 29 wirst, beginnt die Weltwirtschaftskrise mit dem Börsencrash in New York. Die Folge sind Inflation und Massen-Arbeitslosigkeit. Wenn du 33 Jahre alt bist, gelangen die Nazis an die Macht. Wenn du 39 bist, beginnt der 2. Weltkrieg und dauert an, bis du 45 bist. Er kostet 60 Millionen Menschen das Leben. Im Holocaust werden 6 Millionen ermordet. Wenn du 52 Jahre alt bist, beginnt der Koreakrieg. Wenn du 64 bist, beginnt der Vietnamkrieg, der endet, wenn du 75 Jahre alt bist.

Ein Kind im Jahr 1985 dachte, dass Oma und Opa keine Ahnung haben wie schwer die Schule heutzutage ist. Diese Großeltern haben mehrere Kriege überlebt.
Heute befinden wir uns mit allen Bequemlichkeiten der modernen Welt in einer neuen Pandemie. Die Menschen beklagen sich, weil sie mal ein paar Wochen das Haus nicht verlassen sollen. Sie haben Strom, Handys, genug Essen, warmes Wasser und ein sicheres Dach über dem Kopf. Sie demonstrieren gegen ein paar wenige Einschränkungen. Ja, es sind wenige Einschränkungen, wenn man einmal für einen kurzen Moment die Perspektive wechselt. Geschäfte und Unternehmen erhalten Hilfen vom Staat. All dies gab es in früheren Zeiten nicht und doch haben die Menschen sie überstanden und ihre Lebensfreude nicht verloren. Heute beklagen sich die Menschen, weil sie im Supermarkt Masken tragen sollen.
Ein Perspektivwechsel kann Wunder wirken."

Netzfund

May 24 2020

Fuchsvonfrueher

Alexander Mink:

Weil momentan durch Facebook geistert, die Antifa hätte die Lastwägen bei der Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Stuttgart gesprengt...

DIE Antifa existiert nicht. Es handelt sich um einen unorganisierten Haufen vieler kleiner Gruppierungen. Teilweise mit einer aus meiner Sicht richtigen Positionierung, teilweise mit einer schwachsinnigen Positionierung.

Dazu kommt, dass diese Szene stark vom Verfassungsschutz unterwandert ist und viele Dinge, die unter dem Label "Antifa" passieren, nichts mit den meisten Leuten, die sich als Antifaschisten sehen, zu tun haben.

Auch ist es definitiv so, dass die meisten Gruppierungen aus absoluten Amateuren bestehen, die vielleicht Steine werfen, ein paar Autos beschädigen, aber noch nie in ihrem Leben eine Bombe gesehen haben.

Wie hohl muss man also sein, um DIE Antifa mit diesen Geschehnissen in Verbindung zu bringen und dadurch auch noch dazu beizutragen, dass alles Linke (was automatisch passiert) diskretiert wird.

Darauf warten die Rechten und Neoliberalen doch nur, da sich dadurch am einfachsten verhindern lässt, dass der Protest gegen die Corona-Maßnahmen in eine sinnvolle, also linke Richtung geht und sich nicht nur auf scheiß Gates und scheiß Merkel beschränkt.

Wer also über dieses Stöckchen springt, handelt genauso im Sinne des Systems, wie der Teil der Antifa, der sich vom Verfassungsschutz instrumentalisieren lässt, bzw. braucht man zwei Dumme, damit sich die geplante Wirkung gewisser Aktionen entfaltet.
Den dummen "Antifaschisten", der sich vom Verfassungsschutz instrumentalisieren lässt und den Idioten, der auf die Aktion wie erhofft reagiert und herumposaunt, dass die pösen, gewaltbereiten, antifaschistischen Linken Terror verbreiten. (Gleiches Prinzip wie bei der 68er Bewungung und der vom Verfassungsschutz instrumentalisieren RAF)

Wer also glaubt, DIE Antifa, oder noch besser, DIE Linken hätten diese Lastwägen gesprengt, glaubt auch, DIE Muslime hätten das WTC zum Einsturz gebracht.

May 22 2020

Fuchsvonfrueher

netzfund Endlich! Die Bundesregierung knickt ein und beugt sich den Forderungen der Bevölkerung. Seit Jahren quält uns kollektiv ein einziger Gedanke: "Deutschland braucht mehr Kriegsschiffe." Egal ob in der Familie, unter Nachbarn oder an der Supermarkt-Kasse, es gibt nur ein Thema. "Die Reichweite der neuen MKS 180 ist signifikant größer als die der alten Fregatten der Brandenburg-Klasse" und "Deutschland muss endlich mehr Verantwortung im Rahmen der NATO-Interventionskriege übernehmen."

Das sind Gespräche, wie wir sie alle täglich führen. Aber wo war die Bundesregierung? SPD und CDU haben sich weggeduckt. Bereits seit 2009 ziehen sich die Planungen für das neue Mehrzweckkampfschiff 180 hin. Kein Wunder, dass die Stimmung so scheiße ist. Wir brauchen diese Kriegsschiffe. Noch immer verstecken alle möglichen Schurkenstaaten unser Öl unter ihrem Boden. Noch immer gibt es Staaten auf diesem Planeten, die Handel mit z.B. (Achtung Triggerwarnung) Russland treiben.Das ist doch kein Zustand. Niemand wartet gerne 11 Jahre auf neue Kriegsschiffe. Vor allem sind die halt ein Schnäppchen. Nur 1,3 Milliarden € pro Stück? Wollt ihr uns verarschen? Da nehmen wir doch direkt 100. Am letzten Donnerstag verkündete Olaf-Scholz das erwartete Steuerloch des Bundes für 2020: 81 Milliarden €. Milliarden, Billiarden, Popaden. Da fallen doch so ein paar komische Boote nicht mehr auf.

Peinlich hingegen der Auftritt der LINKEN. Seit Jahren fordern sie die vorhandenen Steuermittel für völlig unsinniges Zeug wie Mietsenkungen und Lohnerhöhungen zu verpulvern. Offensichtlich nicht politikfähig. Was nützt mir ein guter Lohn und eine niedrige Miete, wenn Deutschland mit Fregatten über die Weltmeere schippert, die eine lächerliche Verdrängung von 7200 Tonnen Wasser aufweisen. Da kann doch niemand ruhig schlafen. Die neue MKS 180 soll 9000 Tonnen verdrängen. So geht das.

Deshalb, wirklich, toll, liebe Bundesregierung, dass der Weg laut einer dpa Meldung von letzter Woche nun endlich frei ist. Verteidigungsministerin Kramp-Knarrenbauer ist optimistisch, dass das Projekt noch vor der Sommerpause abgesegnet werden kann. Na, denn man tau.Außerdem saufen wir seit Einführung der Schaumweinsteuer 1902 zur Finanzierung der kaiserlichen Flotte für nichts anderes als Kriegsschiffe. Muss ja schließlich einen Grund haben, warum es die überhaupt noch gibt. Oder?

May 19 2020

Fuchsvonfrueher
4950 46df 500

DIE LINKE. Münster

Endlich! Die Bundesregierung knickt ein und beugt sich den Forderungen der Bevölkerung. Seit Jahren quält uns kollektiv ein einziger Gedanke: "Deutschland braucht mehr Kriegsschiffe." Egal ob in der Familie, unter Nachbarn oder an der Supermarkt-Kasse, es gibt nur ein Thema. "Die Reichweite der neuen MKS 180 ist signifikant größer als die der alten Fregatten der Brandenburg-Klasse" und "Deutschland muss endlich mehr Verantwortung im Rahmen der NATO-Interventionskriege übernehmen." Das sind Gespräche, wie wir sie alle täglich führen. Aber wo war die Bundesregierung? SPD und CDU haben sich weggeduckt. Bereits seit 2009 ziehen sich die Planungen für das neue Mehrzweckkampfschiff 180 hin. Kein Wunder, dass die Stimmung so scheiße ist. Wir brauchen diese Kriegsschiffe. Noch immer verstecken alle möglichen Schurkenstaaten unser Öl unter ihrem Boden. Noch immer gibt es Staaten auf diesem Planeten, die Handel mit z.B. (Achtung Triggerwarnung) Russland treiben.

Das ist doch kein Zustand. Niemand wartet gerne 11 Jahre auf neue Kriegsschiffe. Vor allem sind die halt ein Schnäppchen. Nur 1,3 Milliarden € pro Stück? Wollt ihr uns verarschen? Da nehmen wir doch direkt 100. Am letzten Donnerstag verkündete Olaf-Scholz das erwartete Steuerloch des Bundes für 2020: 81 Milliarden €. Milliarden, Billiarden, Popaden. Da fallen doch so ein paar komische Boote nicht mehr auf.

Peinlich hingegen der Auftritt der LINKEN. Seit Jahren fordern sie die vorhandenen Steuermittel für völlig unsinniges Zeug wie Mietsenkungen und Lohnerhöhungen zu verpulvern. Offensichtlich nicht politikfähig. Was nützt mir ein guter Lohn und eine niedrige Miete, wenn Deutschland mit Fregatten über die Weltmeere schippert, die eine lächerliche Verdrängung von 7200 Tonnen Wasser aufweisen. Da kann doch niemand ruhig schlafen. Die neue MKS 180 soll 9000 Tonnen verdrängen. So geht das.
Deshalb, wirklich, toll, liebe Bundesregierung, dass der Weg laut einer dpa Meldung von letzter Woche nun endlich frei ist. Verteidigungsministerin Kramp-Knarrenbauer ist optimistisch, dass das Projekt noch vor der Sommerpause abgesegnet werden kann. Na, denn man tau.

May 18 2020

Fuchsvonfrueher
1124 dc06
Reposted fromrubinek rubinek viafiffey fiffey

May 17 2020

May 16 2020

Fuchsvonfrueher
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.
(PRO)
No Soup for you

Don't be the product, buy the product!

close
YES, I want to SOUP ●UP for ...